Allgemeines und Teilnahmebedingungen

  • Sollte einer der Teilnehmer*innen an einer Kurseinheit nicht teilnehmen können, bitte ich um rechtzeitige Absage, damit ich den Platz bei Bedarf an andere Interessierte vergeben kann.
  • Ein Wechsel zwischen den Gruppen ist auf Nachfrage möglich.
  • Eine Probestunde kann pro Person nur einmal in Anspruch genommen werden.
  • Die Teilnahme am gebuchten Kurs ist personengebunden und nicht auf eine andere Person übertragbar.
  • Nicht genutzte Kurseinheiten verfallen nach Ablauf des jeweiligen Kurses. Ein Anspruch auf Rückvergütung besteht nicht.
  • Eine Stornierung nach Beginn des Kurses ist nicht mehr möglich.
  • Der Platz für die Kursteilnahme ist erst nach erfolgter Bezahlung reserviert.
  • Bei Workshops und Specials wie dem Blissful Sunday ist der Platz der Teilnehmer*innen erst durch Bezahlung der Kursgebühr per Vorkasse gesichert. Sollte einer der Teilnehmer*innen nicht teilnehmen können, ist ein kostenfreier Rücktritt 48 Stunden vor Kursbeginn möglich. Dies gilt auch für Online-Workshops.
  • Alle Kurse sind von der Zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert und können damit von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden. In der Regel verlangen die Krankenkassen, dass eine Teilnahme an 80% der Kurseinheiten in Präsenz erfolgt ist. Wie hoch die Bezuschussung durch die Krankenkassen ist, muss mit der jeweiligen Krankenkasse selbst geklärt werden.
  • Personal Yoga: Alle gebuchten Einzelstunden/ Personal Yoga- Einheiten sind verbindlich und können bis 24 Stunden vor der vereinbarten Einheit via E- Mail oder telefonisch kostenfrei storniert werden. Bei kurzfristigeren Absagen behalte ich mir vor, die Einheit in Rechnung zu stellen.
  • Zahlungen bitte an Nicole Straßer, Sparda Bank München IBAN: DE26 7009 0500 0002 0176 60 BIC: GENODEF1S04

Hinweise zur Haftung

  • Bitte informiert mich vor der Yogastunde bzw. Kursbuchung über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Störungen bzw. Einschränkungen, die die Fähigkeit zur Teilnahme am Yogaunterricht beeinträchtigen könnten, auch wenn ihr diese für geringfügig haltet. Im Zweifelsfalls empfehle ich die Rücksprache mit einem Arzt.
  • Ich führe meinen Unterricht nach bestem Wissen und Gewissen durch. Die Teilnehmer*innen entscheiden in eigener Verantwortung, ob die Teilnahme mit der eigenen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist. Unter Umständen kann demnach eine Teilnahme am Yogakurs auf ärztliches Anraten auch verwehrt werden.

Hinweise zur Corona-Situation

  • Meine Kurse finden inzwischen wieder in Präsenz statt. Sollten eventuelle Corona-Regelungen es nicht mehr ermöglichen, die Kurse in geplanter Teilnehmerzahl in Präsenz durchzuführen, sind die Teilnehmer*innen einverstanden, dass der Kurs umgehend auf Online umgestellt wird.
  • Eine Erstattung von Teilnahmegebühren ist nur möglich, wenn der Kurs ausgefallen ist.