Das bin ich

Mein Name ist Nicole Straßer und ich lebe zusammen mit meinem Mann und meinen zwei Jungs Dahoam in Traunstein im Chiemgau, wo ich auch meine Yogakurse gebe.

Ich bin Dipl. Pädagogin (Univ.) und habe meinen Studienabschluss im Bereich der Erwachsenenbildung in Augsburg erworben.

Ich blicke inzwischen auf über 20 Jahre Yoga-Praxis zurück. Meine erste Yogastunde habe ich als Fünfzehnjährige an der VHS in Freilassing besucht, weil meine Mama hoffte, dass mir nach dem Tod meines Vaters Yoga helfen könnte. So richtig warm geworden bin ich damals aber noch nicht mit Yoga. Dennoch blieb eine Faszination für Yoga und ich las in den Folgejahren viele Bücher zu dem Thema.

Nach einigen Jahren der Eigen-Praxis führte mich mein Weg 2008 zu meiner schließlich langjährigen Yogalehrerin Irmi Kaindl in Traunstein, die mich dazu inspiriert hat, selbst eines Tages Yogalehrerin zu werden.

Meine Ausbildung zur Yogalehrerin habe ich 2018 bei Spanda Education München unter Diana Sans, Jack Waldas, Tanja Seehofer und Stephen Thomas sowie Kaija Marx erfolgreich abgeschlossen. Im selben Jahr habe ich mich zusätzlich als Yin-Yoga-Lehrerin bei Tanja Seehofer weiterqualifiziert. Seitdem bilde ich mich regelmäßig fort und bin aktuell in der Advanced Yogateacher Ausbildung bei Spanda Education München, die ich noch dieses Jahr abschließen werde.

Ich unterrichte Hatha Yoga und Vinyasa Flow Yoga, wobei ich auch Elemente aus dem Yin-Yoga mit einfließen lasse. Dabei orientiere ich mich stets an den Bedürfnissen meiner Schüler/innen. Teil der Praxis sind auch Yoga-Philosophie, Pranayama (Atemtechniken) sowie Meditation.

Yoga und Resilienz

Yoga hat mich durch viele Lebenskrisen und Schicksalsschläge begleitet. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich dadurch einen festen Anker in meinem Leben gefunden habe, der mich hält, auch inmitten des Sturms des Lebens nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Yoga in seiner Ganzheitlichkeit kann einen Beitrag zu unserer seelischen Gesundheit beitragen, uns stark und optimistisch machen, um dann gegenüber schwierigeren Situationen besser gewappnet zu sein.

Yoga ist keine Psychotherapie. Yoga ist keine Lehre. Yoga ist eine jahrtausendealte Technik, von der wir, vor allem in der heutigen herausfordernden Zeit, profitieren können. Durch wiederholtes und beharrliches Üben bekommen wir Werkzeuge, die wir in schwierigen Zeiten nutzen können. Alleine durch regelmäßiges Meditieren erhalten wir nachgewiesen einen positiven Effekt auf unseren Gemütszustand und können Stresszustände reduzieren.

Wie ich dich als Yogalehrerin unterstützen kann

Durch meine umfangreiche Praxis als Yogalehrerin, durch meine Fortbildungen im Bereich Yoga- Anatomie aber auch durch meine Erfahrung als Pädagogin in der Erwachsenenbildung und natürlich aufgrund meiner persönlichen Lebensgeschichte kann ich Dir in verschiedenen Situationen als Yogalehrerin zur Seite stehen.

Ich biete individuell angepasste Yoga-Einzelstunden an. Mit dabei ist ein ausführliches Vorgespräch, damit ich eine individuelle Yogapraxis für dich erstellen kann und ein besseres Bild bekomme, was dir gut tun wird. Ich kann unterstützende Hilfestellungen bei bestimmten physischen Problemen anbieten, aber auch passende Techniken anleiten, um die Seele zu stärken. Ich freue mich, von dir zu hören! Kontakt

rpt