„Let go“ – Der 2. Blissful Sunday

Im Zeichen des Loslassens

Nicole_Strasser_Yoga_DahoamIn meinem sehr bewegten Alltag mit zwei Kindern, Job, Haushalt und dem Wunsch, meine Yogaphilosophie weiter zu verbreiten, fällt es mir oft schwer, loszulassen:

Meine hohen Ansprüche loslassen, das „auf allen Hochzeiten tanzen wollen“ loslassen. Oft vergesse ich, dass ich meine Energiereserven wieder auffüllen muss. Meistens merke ich erst dann, wenn sich mein Körper zu verspannen beginnt, dass ich „loslassen“ muss.

Für mich ist es nicht schwierig, in Bewegung zu sein uns Sport zu machen. Jeden Tag praktiziere ich Asanas, und wenn es nur fünf Minuten nach dem Aufstehen sind. Was mir allerdings schwer fällt, ist es, in die Stille zu kommen. Zu meditieren. Oder im Yin Yoga fünf Minuten oder sogar länger sich in eine Asana hinzugeben. In der Stille muss man sich auf einmal nicht nur mit den körperlichen sondern auch geistigen Themen auseinandersetzen.

Während ich mich auf den Blissful Sunday vorbereitet habe, habe ich die Yin-Yoga Sequenz natürlich selbst durchgeführt. Und es war faszinierend, wie gut ich durch die einzelnen Übungen auf einmal loslassen konnte. Wie sich Muskeln entspannten. Wie mein Geist frei wurde. „Mist“, dachte ich. „Eigentlich weiß ich ja, was mir gut tut.“ Nur warum vergessen wir das im Alltag immer wieder?

So ist auch das Thema zum Blissful Sunday „Let go“ entstanden: An nichts mehr festhalten müssen, keine Erwartungen mehr erfüllen müssen. Atme und erlaub Dir, loszulassen!

Es war schließlich wieder ein wunderschöner Vormittag mit den Teilnehmern. Schön, dass Ihr da wart! Und ich freu mich schon auf Teil 3…

Namaste,

Eure Nicole

Mein erster Yin Yoga Workshop

Yoga_Dahoam_YogaraumLiebe Yoginis, ich möchte mich bei Euch noch für den Zuspruch die letzten Wochen und die tolle Resonanz zu meinem ersten „Blissful Sunday“ Yin Yoga Workshop bedanken. Es war für mich – und hoffentlich auch für die Teilnehmerinnen – ein so schönes Erlebnis, dass ich für das kommende Jahr weitere Yin Yoga Sonntags-Specials anbieten werde.

Ihr habt vielleicht gemerkt, dass mich wochenlang eine Erkältung geplagt hat, die sich kurz vorm „Blissful Sunday“ sogar noch gesteigert hat.

Umso dankbarer war ich, dass ich in letzter Sekunde einigermaßen fit war, um den Vormittag für Euch so zu gestalten, wie ich es mir so lange ausgemalt hatte. (Bis auf diese tiefe, rauchige Stimme, die Euch ins Yoga Nidra begleitet hat :-))

Meine Vision war es, dass ich Euch – abseits der kühlen vhs- Turnhallen-Atmosphäre – eine familiäre Yogapraxis in einem besonderen Ambiente anbieten kann. Klar, geht es bei meinen kleinen aber feinen Räumlichkeiten etwas enger zu, aber bis jetzt hatte glücklicherweise keiner Berührungsängste : )

Wundervoll war auch, dass sich die Teilnehmer, die aus unterschiedlichsten Kanälen auf die Yin Yoga Veranstaltung aufmerksam wurden, teils untereinander irgendwie kannten und zu Beginn eine Art fröhlicher Klassentreffen-Atmosphäre herrschte.

Und – als hätte ich es bestellt – begann es gleich zu Beginn vom „Blissful Sunday“ draußen zu schneien. Perfekter hätte es gar nicht laufen können.

Ich hoffe, es hat allen unter Euch, die dabei waren, ebenso gut gefallen wie mir. Alle, deren Interesse ich wecken konnten, möchte ich einladen, das nächste Mal dabei zu sein. Die Termine gebe ich hier auf der Homepage rechtzeitig bekannt!

PS: Die Anmeldungen für die Frühjahrs-Kurse laufen gerade! Es sind nur noch wenige Restplätze vorhanden. Bei Interesse also rasch Bescheid geben ; )

Yin Yoga Blissful Sunday